DEAF FOREVER #37 (05/2020) -

Available now!
  • Shipping time: 4 - 5 business days
  •  
  • Item no.: N-28343
  • Item weight: 0,50 kg
  • EAN: 4198823806506
Category:
  • 6,38 €
  • including 5% VAT., plus shipping
Loading ...

Description

?Fractured Millennium?, ?A Coming Race?, ?Mind Corruption?: Bei Hypocrisay jagt ein Kracher den nächsten, und es herrscht Gänsehaut pur! Auch heute noch. Lange musste Frank Albrecht seinen alten Kumpel Peter Tägtgren nerven, bis der - Corona sei Dank - endlich mal Zeit für ein richtig langes, intensives Interview hatte. Herausgekommen ist dabei dann aber auch unsere zwölfseitige Titelstory mit allem Pipapo.Die Band der Stunde im melodischen Black Metal heißt Uada, und das neue Album ?Djinn? gefällt hier in der Redaktion eigentlich allen. Die wesentlich stärkeren Heavy-Metal-Anteile grenzen die Amis nicht nur von früheren Vorbildern wie Mgla ab, sondern werden ihnen in den nächsten Monaten sicher auch viele neue Fans zuführen.Dead Lord, unsere Lieblingsschweden, wenn es um Hardrock mit tierischen Gitarrensalven geht, sind wieder da! Nach einem etwas schwächeren Album haben sie mit ihrem neuen Streich nicht nur den Soundcheck dieser Ausgabe gewonnen, sondern auch einen bissig nachhakenden Ben Klein überzeugt.Wer hätte gedacht, dass der ehemalige Hüsker-Dü-Sänger und -Gitarrist Bob Mould mal vier Seiten lang im Deaf Forever verwurstet wird, noch dazu von Herrn Mühlmann? Aber der Amerikaner hat nicht nur ein bärenstarkes, erstaunlich wütendes neues Album am Start, sondern auch abseits von Musik viel zu erzählen. Ein großartiger Typ und deshalb ein Highlight dieser Ausgabe! Wenn man über die Klassiker des Doom Metal diskutiert, werden die ersten beiden Trouble-Longplayer sehr oft an erster Stelle genannt. Ohne ?Psalm 9? und ?The Skull? geht in diesem Genre gar nichts. Wir unterhielten uns ausführlich mit Bandgründer Rick Wartell, der eigentlich keine Interviews mehr gibt.Zeit für den nächsten Mega-Earmageddon, diesmal aus der Feder von Lothar Hausfeld. Dass die US-Power-Metal-Götter Savatage mehr als einen unsterblichen Klassiker eingezimmert haben, weiß jeder Heavy-Metal-Fan. Wenn man dann alles auf einen Blick präsentiert bekommt, schluckt man aber trotzdem! Achtung, es wird obskur! NWOBHM-Jünger Neudi klemmt sich an die Fersen seiner Lieblinge Witchfynde, grub dabei aber so tief, dass er quasi noch unter den Wurzeln der Okkult-Rock-Vorväter landete. Und von da ganz unten dringt nun Neudis Fistelstimmchen herauf. Weitere Interviews haben wir geführt mit: High Spirits, Heathen, Vampire, Witchskull, Shadowquest, Onslaught, Night, Napalm Death, Khthoniik Cerviiks, Withering Surface, Savage Blood, Manticora, Siren, Pain Of Salvation, Judicator, Pyre, Selbst, Night In Gales, Vicious Rumors, Raven, Messiah, Invoker, Eric Clayton, Thundermother, Lik, Rope Sect sowie Skeletal Remains. Unsere kleine Redaktionshölle Under A Funeral Moon wartet u.a. mit Paysage D?Hiver, Yxxan, Häxanu und Defeated Sanity auf. Tipps, Freaks und Verrückte findet ihr zuhauf in den Rubriken Forgotten Jewels , Maniac der Ausgabe sowie The Dungeons Are Calling.

Other customers have also bought the following items